Frohes Fest und Weihnachtszeit in Melbourne City bei 40° Grad Celsius

Wir wünschen Euch allen ein frohes Weihnachtsfest aus Melbourne!

Weihnachtsplatz Melbourne

Weihnachtsgrüße vom „Weihnachtsplatz“ in Melbourne

Wir hatten uns für den Stadtbesuch den heißesten Tag in der letzten Zeit ausgesucht. An dem Tag hatte es wirklich 40°C! Mit der Weihnachtsstimmung, Schnee und Glühweintrinken etc. ist es dann natürlich nicht weit her. Für uns ist es einfach einmal ganz etwas anderes, wobei ich die Stimmung zu Hause deutlich schöner finde. Richtige Weihnachtsmärkte, wie wir sie kennen, gibt es natürlich auch nicht und schon gar keinen Christkindlesmarkt!

Hier noch ein paar Bilder aus der Weltstadt Melbourne zur Weihnachtszeit.

Gegenüber von der Flinders Street Station ist das Touristenbüro, wo wir uns bei der Ankunft in der City informiert hatten. Dann haben wir die kostenlose StraßenbahnCity Loop“ genommen, die einmal um den ganzen Stadtkern herum fährt, um zum Queen Victoria Markt zu kommen. Dort kann man (fast) alles zu guten Preisen kaufen, aber leider kann man nicht so handeln, wie auf dem Ladies Markt in Hong Kong. Es ist ein perfekter Ort zum Shopping für Geschenke, Souvenirs, Obst und Gemüse oder auch nur zum Schauen…

Melbourne Central Kuppel

Melbourne Central Kuppel und denkmalgeschütztes Gebäude

Denkmalgeschütztes Gebäude Melbourne Central

Denkmalgeschütztes Gebäude Melbourne Central

Sehr faszinierend finde ich persönlich das riesige Einkaufszentrum „Melbourne Central„. Mittendrin steht ein „alter“, denkmalgeschützter Schrotturm (nein, kein Schrottturm 😉 , sondern ein Turm, der noch bis in die 1960er Jahre zur Herstellung von Schrotkugeln für Schrotgewehre genutzt wurde!!!). Was haben die Australier gemacht? Logisch, die haben einfach das neue Einkaufszentrum außen herum gebaut und das Gebäude so erhalten, wie es ist! Heute ist es einer von wenigen erhaltenen Schrottürmen weltweit und somit etwas Besonderes.

In den klimatisierten Einkaufszentren ist es bei der Hitze sehr angenehm, auch wenn es  schlimmer als in einem Ameisenhaufen wimmelt zur Vorweihnachtszeit! Übrigens haben teilweise die großen Shopping Centers vor Weihnachten rund um die Uhr offen, wahnsinnig!

Wir sind dann nur noch etwas durch „Melbourne Chinatown“ geschlendert. Das haut einen nach Hong Kong aber auch nicht mehr vom Hocker und für viel Sightseeing hatten wir bei der Hitze auch keinen Nerv…

Sehr angenehm nach dem Trubel und dem Weihnachtskommerz ist es, in der St. Paul’s Kathedrale wieder zur Ruhe zu kommen und zumindest ein echtes, kleines Stück Weihnachtsgefühl zu erhaschen und die kühle Stille zu genießen!

Statt Weihnachtsgans gibt’s heute selbstgemachte Rouladen mit Spätzle vom Kajaker (offensichtlich mit Hilfe vom „Chef“ im doppelten Sinne, d.h. im Deutschen Sinne, aber auch im Englischen, denn chef heißt übersetzt „Koch“ 😉 ).
Die Plätzchen sind auch schon gebacken und wir sind gespannt…

Dieser Beitrag wurde unter Australien, Melbourne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.